NEU! Wähle deine Sprache: ... :جديد! إختار لغتك ... NEW! Choose your language: ... :به تازگي! زبان خود را انتخاب كنيد

Mehrsprachige Führungen beim UdK-Rundgang!


Auf dem diesjährigen UdK-Rundgang wird es zwei mehrsprachige Führungen geben, welche unter Anderem Werke aus den Bereichen "Visuelle Kommunikation" sowie "Kunst und Medien" präsentieren.

Die Führung am Samstag findet in der Grunewaldstraße statt und wird auf Englisch und Deutsch abgehalten. Die Führung am Sonntag findet in der Hardenbergstraße statt und wird zusätzlich zu Deutsch und Englisch auch auf Arabisch gehalten. Die Treffpunkte sind folgende:

________________________________
Treffpunkt Samstag, 23. Juli, 14:30 Uhr
Universität der Künste Berlin, Grunewaldstraße 2-5, 10823 Berlin-Schöneberg
Eingangshalle
(U7 oder Bus M85, M48, 187 oder 104 nach Kleistpark)
Dauer: ungefähr 90 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch
________________________________
Treffpunkt Sonntag, 24. Juli, 14:00 Uhr
Universität der Künste Berlin, Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin 
Eingangshalle
(S-Bahn und U-Bahn Zoogischer Garten)
Dauer: ungefähr 90 Minuten
Sprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch

Erscheint zahlreich und habt viel Spaß!

Refugee Class for Professionals in Performing Arts - kostenloses Programm vom 11.-15. Juli 2016


Montag, 11. Juli 2016
15 – 17:00 Uhr: Meeting of (Practical) Minds: Willkommen und Networking
CHANG Nai Wen Raum / room 340
Die Refugee Class Performing Arts unterstützt und vernetzt professionelle Akteure – alt und neu – in der Welt der darstellenden Künste in Berlin. Durch das kooperative Networkingformat „Meeting of (Practical) Minds“, geleitet von der Regisseurin Chang Nai Wen der freien Gruppe „Sisyphos, der Flugelefant“ (SdF), lernen sich alle Parteien der Refugee Class, Teilnehmende, Lehrende und das Refugee-Class-Team spielerisch und praktisch kennen und entwickeln gemeinsam erste Ideen. Für die Vorstellungsrunde: bitte bringen Sie ein Stück von sich selbst mit – poetisch, tänzerisch, musikalisch, literarisch oder als Gegenstand.

Montag, 11. Juli 2016
17 - 19:00 Uhr: Filmproduktion selbstgemacht 
Juliane Block Fictional DIY Filmmaking Raum / room 343
In dieser Session berichtet die Filmemacherin Juliane Block über die Möglichkeiten der no budget und low budget Filmproduktion und eigene Erfahrungen des Ankommens in einer anderen Kultur.

Dienstag, 12. Juli 2016
15 - 19:00 Uhr: Mein Weg
Alina Gause Raum / room 343
Jeder Künstler und jede Künstlerin hat auf seinem bzw. ihrem Weg mit vielfältigen Schwierigkeiten zu kämpfen: Wie kann ich meine Existenz sichern? Wie finde ich die richtigen Partner und Projekte? Wie schaffe ich es, im Tun zu bleiben, wenn ich mich frustriert und schwach fühle?
In diesem Workshop möchten wir Antworten auf diese Fragen finden. Dafür werfen wir einen Blick auf Sie als Künstler bzw. Künstlerin (Ihre Fähigkeiten und Ziele) als Privatperson (was brauchen Sie persönlich, um stabil und motiviert zu sein?) als Ihr eigener Mentor (was müssen Sie tun, um auf dem deutschen Markt stattzufinden?)


Mittwoch, 13. Juli 2016
15 – 17:00 Uhr: Biografisches Theater 
Gudrun Herrbold  Raum / room 343
Statt der Inszenierung eines bereits existierenden Theaterstücks nimmt das biografische Theater die Erlebnisse und Erfahrungen der Spielerinnen und Spieler zum Ausgangspunkt einer Stückentwicklung. Diese Theaterform ermöglicht ein gemeinschaftliches Arbeiten an aktuellen Themen, die sowohl persönlich als auch gesellschaftspolitisch von Relevanz sind. Unterschiedliche Sprachen, Nationalitäten und Realitätserfahrungen der Teilnehmenden sind hierbei ausdrücklich erwünscht. 

Mittwoch, 13. Juli 2016
17 - 19:00 Uhr: Performing Arts Programm und LAFT CHANG
Nai Wen and Efrat Stempler Raum / room 343
Die Teilnehmenden lernen LAFT und PAP kennen: LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. vertritt die Interessen der professionellen freien darstellenden Kunstschaffenden Berlins gegenüber Öffentlichkeit und Politik. Das Performing Arts Programm (PAP) ist ein Projekt vom LAFT, das Berliner Theaterschaffende mit 7 Modulen unterstützt: einem Mentoringprogramm, einer Beratungsstelle für Tanz- und Theaterschaffende, einer zentrale Marketingstelle, einem jährlicher Marketingwettbewerb, einem jährlicher Branchentreff sowie Theaterscoutings und einer Proberaumplattform im Internet.

Donnerstag, 14. Juli 2016
15 – 17:00 Uhr: Körper- und Improvisationstraining 
Prof. Frank Hilbrich (UdK Berlin) Raum / room: Probensaal Basement
Sängerinnen, Schauspieler, Regisseurinnen und Dramaturgen sind eingeladen zu einer Session „Körper- und Improvisationstraining“ bei Frank Hilbrich, Opernregisseur und Schauspiel-Lehrender. Hier wird an grundsätzlicher Schauspieltechnik nach heutigen (mitteleuropäischen) Bedürfnissen gearbeitet.

Donnerstag, 14. Juli 2016
17 - 19:00 Uhr: + Exkursion: Theaterinstitutionen in Berlin – wer produziert und zeigt was für wen? 
Anna Volkland, Gast Anna Bergel Raum / room 343
Wer in Berlin Theater machen will, sollte die vielfältige und bunte Theaterlandschaft der Stadt ein wenig kennen. Es gibt verschiedene große, staatlich finanzierte Theaterinstitutionen und viele kleinere Orte, um Theater- und Tanzperformances zu sehen (und zu produzieren). Die Szene ist ziemlich international und “refugees are welcome”. Gleichzeitig gibt es nur sehr wenig Geld für die Theaterschaffenden. Wir wollen einen Überblick geben: über Orte für Theater, ihre Formen, Themen und Sprachen.

19:30 – 22:00 Uhr Exkursion: Unterwerfung – Deutsches Theater (Deutsch mit englischen Übertiteln)

22:00 Uhr: Gespräch mit den Dramaturginnen Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (Islamische Religionspädagogik, Uni Münster) und Katrin Visse (Referentin für Islam und Theologie, Katholische Akademie in Berlin).


Es wird kein eigenes Geld benötigt: https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/unterwerfung/

Freitag, 15. Juli 2016
15 – 17:00 Uhr: Theatermachen in Deutschland & Berlin
Elisa Müller  Raum / room 343
Berlin und auch Deutschland haben eine sehr große Theaterlandschaft. Der Workshop bietet einen Überblick, gibt Hinweise und Tipps zum Arbeiten in den unterschiedlichen Systemen – von der freien Szene bis hin zum Stadttheatersystem –, ist offen für Fragen, besondere Interessen und eigene Pläne und Vorhaben der Teilnehmenden. Zudem werden Möglichkeiten der solidarischen Vernetzung innerhalb der Szene vorgestellt.
________________________________________

Anmeldung bis zum 4. Juli 2016: refugee-class-ziw@udk-berlin.de 
facebook: https://www.facebook.com/events/1647260382266699/

Veranstaltungsort/Location:
Universität der Künste Berlin
Berlin Career College
Bundesallee 1-12, room 343
(Except Monday 1. session: room 340 and Thursday 1. session: Probenraum Basement) 10719 Berlin

U-Bahnhof: Spichernstraße U3/U9